Für Abendunterhaltung ist gesorgt: weil Autofahrer so ungern an Haltverbote beachten, ist dieser Schwertransport jetzt unter meinem Fenster gestrandet.

Ich zähle zwölf mögliche Teilnehmer für eine Abschleppaktion.

Nein, halt, nur noch elf. Einer ist aufgrund der Durchsagen weggefahren.

Show thread

Zehn, neun.

Straßenbeleuchtung schaltet sich ein, das Spiel wird unter Flutlicht fortgesetzt.

Show thread

Acht, Sieben.

Dummerweise ist einer der Kandidaten ein -Lieferwagen. Wenn der abgeschleppt wird, dann gibt es morgen keine Pakete.

Show thread

Zweite Durchsage.

„… DAS ABSCHLEPPUNTERNEHMEN IST BEREITS INFORMIERT.“

Show thread

Sechs, Fünf

Dritte Durchsage, wieder etwas weiter die Straße herunter.

Show thread

Oh, die machen ihre Durchsagen auch noch weiter unten in der Straße. Da hinten steht noch einmal eine mir unbekannte Anzahl weiterer Autos im Weg.

Show thread

Dann kommt natürlich die Person, die sich denkt: „Wow, so viele freie Parkplätze, da stell ich mich gleich mal hin.“

(relativ schnell wieder weggefahren, als mehrere Polizisten wild gestikulierend aufs Auto zuliefen)

Show thread

Der erste Abschleppwagen ist da.

Es tut uns leid, die Auslieferung Ihrer Pakete wird sich etwas verzögern.

Show thread

Der Versuch mit der Seilwinde hat nicht geklappt (Handbremse? Gang drin?). Abschleppdienst bastelt noch.

Show thread

Der Abschleppwagen ist so eine Art Transformer: nach Kran und kippbarem Bett versuchen sie es jetzt mit einem am Heck herausfahrenden Arm.

Show thread

Nee, so auch nicht. Außerdem scheint dem Fahrer des Abschleppers gerade aufgefallen zu sein, dass er an dem Schwertransport ja selber nicht mehr vorbei kommt, wenn der Lieferwagen hinten dran hängt.

Show thread

Die Hinterräder des Lieferwagens kommen auf sowas wie Wagenheberskateboards, dann lässt er sich ziehen.

Show thread

Weiter oben hat sich jetzt ein Linienbus auf Betriebsfahrt in den Stau gestellt, damit ist die Bebelstraße endgültig dicht.

Show thread

Am weiter unten noch parkenden Fiesta fährt Teer Schwertransport gaaaanz vorsichtig vorbei, damit endet die Vorstellung.

Show thread
Sign in to participate in the conversation
Fnordon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!